Mobilität für alle


Als Fraktionsvorstand habe ich im Bezirk dafür gekämpft, dass der Klimanotstand anerkannt wird. Die Krise ist ernst und Mobilität hat eine große Klimawirkung. Dringende Lösungen müssen nun gemeinsam auf Bezirks- und auf Landesebene angegangen werden. Der öffentliche Raum und das Verkehrsangebot Berlins darf nicht länger vorrangig am Auto und an Berufspendelnden ausgerichtet werden. Eine feministische Verkehrspolitik nimmt die Teilhabe und soziale Wege in den Fokus.


Wir wollen flächengerecht Platz für alle Menschen schaffen und Berlin noch lebenswerter machen. Gerade Kinder und Jugendliche müssen sicher und selbständig zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs zur Schule und im Kiez sein können. Ältere Menschen, Menschen mit Kinderwagen oder Mobilitätseinschränkungen müssen sich sicher und barrierefrei überall in Berlin unabhängig vom Auto fortbewegen können und sich ohne gesundheitsschädigenden Lärm und Abgase draußen aufhalten und begegnen können, umgeben von Grün.


Ich will mich dafür stark machen, einfache und schnell umsetzbare, gleichzeitig wirksame Maßnahmen priorisiert umzusetzen.

Im Wahlkreis 7 sind alle Kieze stark mit Durchgangsverkehr belastet; das will ich ändern. Durch Kiezblocks, temporäre Spielstraßen (und Umwandlung) und Entsiegelung öffentlicher Flächen wollen wir gemeinsam für Anwohner*innen verkehrsberuhigte, lebenswertere und gesündere Kieze gestalten. Mehr Fahrradstraßen, geschützte Radwege und Fahrradabstellplätze machen das Radfahren sicherer und attraktiver. Die von der Pandemie gebeutelten Läden in Einzelhandel und Gastronomie profitieren nachweislich davon, wenn mehr Kund*innen zu Fuß und mit dem Rad kommen. Erleichterte Parkmöglichkeiten für Hebammen und ambulante Pflegedienste, mehr designierte Ladeflächen für Lieferverkehr Gewerbetreibender bauen gezielt dichten Takten und verbesserter Fahrgastsicherheit macht es noch einfacher, dauerhaft Park-Konflikte im Verkehr ab, wo Autos weiterhin nötig sind. Mehr ÖPNV-Angebot mit unabhängig vom Führerschein und ohne Angsträume in Berlin mobil zu sein.


Mobilität für alle bedeutet schließlich öffentlicher Raum für alle.